Ursachen einer Dysphagie

Eine Dysphagie ist die mögliche Folge einer Vielzahl von Krankheitsbildern. Die häufigste Ursache ist eine neurologische Erkrankung. Sowohl nach einem Schlaganfall oder einem Schädelhirntrauma kann eine Schluckstörung auftreten. Andere neurologische Erkrankungen wie Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, ALS, Demenz oder Hirntumore führen zu einem schleichenden Beginn einer Schluckstörung. Auch Myastenia gravis, Hirnhautentzündungen oder Muskelerkrankungen wie Polymyositis oder Muskeldystrophien können zu einer Dysphagie führen.

 

Neben den neurologischen Ursachen können auch chirurgische Eingriffe besonders im Hals- oder Halswirbelsäulenbereich oder Tumore im Mund-, Hals- oder Kopfbereich zu einer Dysphagie führen. Auch Veränderungen der Wirbelsäule oder der Speiseröhre können eine Schluckstörung auslösen.