Kurse / Weiterbildung in der Schweiz

Weiterbildungen nach Wunsch

Inhalte

Vorträge, Seminare, Workshops, Supervision etc. für Gruppen:

  • Trachealkanülenmanagement
  • Sprechen und Schlucken bei invasiver Beatmung
  • Basiswissen Dysphagie
  • Aufbaukurse Dysphagie
Ort nach Wunsch
Dauer

nach Wunsch

Kontakt und Informationen

Schreiben Sie uns bei Interesse ein Mail, damit wir Ihnen ein massgeschneidertes Angebot offerieren können. 


2021


WEBINAR: Grundkurs Diagnostik und Therapie bei Dysphagie

Datum  jeweils DI und MI: 14., 15., 21. und 22. September 2021  
Form interaktives Webinar  
Plattform ZOOM  
Leitung

Sabina Hotzenköcherle, Klinische Logopädin MSc, in eigener Praxis Zürich

Sarah Stierli, Dipl. Logopädin, SPZ Nottwil

 
Inhalt
  • Physiologie des normalen Schluckaktes
  • Ursachen und Folgen von Schluckstörungen
  • Dysphagie-Screenings
  • klinische und instrumentelle Diagnostik
  • Theorie und Praxis der funktionellen Dysphagietherapie: restituierenden, kompensatorischen und adaptierenden Massnahmen
  • viele Patientenbeispiele
 
Zielpersonen Therapeut*Innen  
Informationen  Klicken Sie dazu hier  
Anmeldung  Klicken Sie dazu hier  

Trachealkanülen-Management Online Seminar

Datum

jeweils donnerstags:  14. / 21. / 28. Oktober und 04. November 2021

Leitung

Hans Schwegler, Dipl. Logopäde, Leitung Logopädie Nottwil

Inhalt
  • Indikationen zur Tracheotomie, Tracheotomie-Arten
  • Verschiedene TK, Merkmale von TK
  • Bedeutung der Wiederherstellung der physiologischen Ausatmung mit Sprechventilen (SV) bei Spontanatmung wie auch bei invasiver Beatmung
  • Besonderheiten bei Dysphagiepatienten mit TK
  • Von der Tracheotomie in Richtung Dekanülierung in sicheren Schritten, mit möglichst wenig Komplikationen
  • Zusammenhänge von Trachealkanülen-Management und Weaning
  • Patientenbeispiele, Videos, Literatur
  • Fragen, Diskussionen
Informationen  Klicken Sie dazu hier
Anmeldung Klicken Sie dazu hier

Workshop Trachealkanülen-Management

Datum Montag, 18. Oktober  
Ort Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil  
Leitung Hans Schwegler mit Logopädie-Team und Respi-Care-Team Nottwil  
Inhalt
  • Cuffen und Entcuffen von Trachealkanülen (low-pressure und high-pressure Cuffs)
  • Tracheales Absaugen bei gecuffter Trachealkanüle und mit Verwendung eines Sprechventils
  • Verschiedene Trachealkanülen und ihre Vor- und Nachteile 
  • Verschiedene Absaugkatheter und ihre Vor- und Nachteile
  • Cough Assist - Anwendung via Gesichtsmaske oder via Trachealkanüle
  • Trachealkanülenwechsel am Dummy
  • Beurteilung der Lage von Phonationsöffnungen
  • Messung des Ein- und Ausatemwiderstandes bei Verwendung eines Sprechventiles und Verschlusskappe
  • Endoskopische Lagekontrolle von Trachealkanülen am Dummy
  • Möglichkeit von Fallbesprechungen, Besprechen von Alltagsproblemen mit Trachalkanüle
  • Ausgewälte Literatur zum Trachealkanülen-Management
 
Zielpersonen Fachpersonen verschiedener Berufsgruppen, die an einem online-Kurs oder Präsenzkurs zum Trachealknülenmanagement von Hans Schwegler teilgenommen haben  
Informationen  Klicken Sie dazu hier  
Anmeldung Klicken Sie dazu hier  

Externe Seminaranbieter

Behandlung kooperativer Dysphagiepatientinnen mit Teletherapie (Webinar)

Datum

23. Juni, 17.30 - 20.00 Uhr

Ort

 Webinar

Organisation

shlr

Leitung

Dina Roos, Logopädin, Praxis für Logopädie, München-Unterföhring

Inhalt

Vielfach wird Dysphagie-Therapie gleichgesetzt mit vorrangig Schluckversuchen oder Training von Schlucktechniken mit zu schluckenden Konsistenzen.

Durch Fachkenntnis und zielorientiertes Vorgehen  gilt es, dieses Missverständnis abzubauen. Denn bei kooperationsfähigen Patientinnen und Patienten besteht der Grossteil der dysphagischen Therapieinhalte in gezielter Kräftigung betroffener Muskelsynergien, um die Schluckfunktion zu verbessern. Dies gilt sowohl für Präsenzbehandlungen, ist aber auch über Teletherapie hervorragend umsetzbar, ohne dass hierbei auch nur ansatzweise ein erhöhtes Aspirationsrisiko in Kauf genommen werden müsste. 

Das Webinar verschafft einen  Überblick über zielorientiertes, praktisches Vorgehen bei Dysphagietherapien mit kooperativen Patientinnen und Patienten. Gleichzeitig wird aufgezeigt, wie auch in Ausnahmesituationen, in denen keine Präsenzbehandlungen möglich sind, Verbesserungen der Schluckfunktion über Teletherapie erreicht werden können. 

Anmeldung

und weiterführende Infos über den Termin im Januar: hier 

und weiterführende Infos über den Termin im Juni: hier


 

 

weitere Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten:

Gerne veröffentlichen wir hier einen Link zu einer Veranstaltung Ihrer Klinik oder Ihres Verbandes. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf